feuerwehr waidhofen

Atemschutzübung

Am Freitag, 21. Juni 2010 veranstaltete die FFWYST eine Atemschutzübung. Der ATS-Trupp musste dabei in ein  Wohnhaus eindringen und nach vermissten Personen suchen. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass niemand mehr im Haus war.

Als besondere Erschwernis für den Trupp wurde zuvor das Wohnhaus mit einer Nebelmaschine vollkommen verraucht, um die Feuerwehrmitglieder an schlechte Sicht im Innenangriff zu gewöhnen.

Übungsbeobachter Abschnittskommandant Brandrat Josef Rauchegger und Kommandant Abschnittsbrandinspektor Manfred Höritzauer zeigten sich bei der Übungsnachbesprechung von der Leistung der Feuerwehrfrauen und -männer sehr zufrieden.

Schlagwörter: ,