feuerwehr waidhofen

Zwei Sirenenalarme innerhalb zweier Stunden

Die FFWYST wurde am Dienstag 22. Juli 2014 um 12:18 Uhr mittels Sirene und Pager zu einer Menschenrettung nach Konradsheim alarmiert. Bei der Ankunft stellte sich heraus, dass ein Bauarbeiter von einem Hubsteiger aus einem Korb fünf Meter in die Tiefe gestürzt war. Der schon vor Ort gewesenen Rettungswagen leistete Erste Hilfe und der verletzte Bauarbeiter wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Christophorus 15 abtransportiert. Die FFWYST war mit Drehleiter und Rüstlöschfahrzeug mit 11 Mann ausgerückt. Es waren auch die Betriebsfeuerwehr Böhler-Uddeholm und die örtlich zuständige FF St.Georgen/Klaus im Einsatz.

Gegen 13:59 Uhr wurde die FFWYST zu einem weiteren Einsatz, wieder einer Menschenrettung, alarmiert. Bei der Alarmierung wurde bekannt gegeben, dass sich zwei Kinder verletzt haben. Bei der Ankunft konnten diese nicht gleich gefunden werden, erst nach einer längeren Suche wurden die beiden in einem Bachbett gefunden. Eines der beiden Mädchen verfing sich bei einem Baum, das zweite Mädchen konnte sie nicht alleine befreien. Die FFWYST befreite die Zwei und übergab diese mit leichten Verletzungen der Rettung. Die FFWYST war mit drei Fahrzeugen und 11 Mann im Einsatz, und konnte nach einen halben Stunde wieder einrücken.