B3 Brand in Seeberg

Am Abend, den 29. 11. wurde die FFWYST zu einem Wohnhausbrand (Jagdhütte) nach Seeberg (Ortsteil Wirts) alarmiert.

Ausgerückt sind die Feuerwehren Zell, Wirts, Gaflenz, Neudorf, Weyer.

Die Anfahrt war sehr schwierig, da der Einsatzort sehr abgelegen war und konnte nur mit Schneeketten erreicht werden.

Die Jagdhütte brande komplett ab.

Die Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt rückte mit Rüstlösch, Drehleiter, Kommando und Tankwagen 4000 aus.

 

T1 Fahrzeugbergung

Am 18.November in den Abendstunden wurde die FFWYST zu einer Fahrzeugbergung nach einen Verkehrsunfall alarmiert.

Ausgerückt ist der WLF-K und der Rüstlösch Waidhofen, um die beiden Autos auf der Unterzeller-Straße zu bergen .

Nach rund 2-Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

T2 Menschenrettung

Um halb 12uhr, am 26.6.2018 wurde die FFWYST zu 1 eingekl. Person in den Vogelsang mittels Sirene, Pager und SMS alarmiert.

Alarmiert wurde ein Unfall zwischen einen PKW und der Citybahn.

An der Einsatzstelle angekommen wurden drei Verletzte Personen in einen PKW aufgefunden.

Durch eine Seitenöffnung mit der Hydraulischen Schere und Spreitzer, konnten die verletzten Personen gerettet werden.

Im Einsatz stand die Rettung Waidhofen, FF Zell, Notarzthubschrauber Christophorus 15  und die Polizei.

Menschenrettung Grestner Höhe

Am Freitag, 22. Juni verlor ein 18 Jähriger Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte einen etwa 30 Meter steilen Abhang ab. Er wurde bei dem Überschlag aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb etwa 10 Meter vom Fahrzeug entfernt schwerverletzt liegen.

Ein Riesenglück dabei war, dass ein entgegenkommender Lenker den Unfall sah und sofort die Einsatzkräfte alarmierte. Denn das Unfallfahrzeug war von der Bundesstraße 22 aus nicht zu sehen.

Nach der Erstversorgung durch ein Rote Kreuz Team und der Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 15 wurde er mit vereinten Kräften aus dem steilen Abhang gerettet. Sträucher und Bäume mussten dazu zum Teil entfernt werden, um eine  freien Rettungsweg zu schaffen.

Der verletzte Mann wurde daraufhin mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Amstetten geflogen.

Aufgrund Unklarheit über die Anzahl der Fahrzeuginsassen wurde das ganze Gelände mehrmals abgesucht. Zur endgültigen Sicherheit dass nicht mehrere Personen verletzt wurden, wurde nach Absprache zwischen dem Roten Kreuz und dem Feuerwehr Einsatzleiter noch eine Hundestaffel angefordert und noch einmal alles abzusuchen.

Die Feuerwehren Ybbsitz und Waidhofen/Ybbs- Stadt führten mit dem Wechselladefahrzeug die sehr schwierige Fahrzeugbergung durch. Abschließend wurde noch einmal alles auf Fahrzeugteile abgesucht.  

 

Fotos: FFWYST

Text: Martin Steinbach

T1 Fahrzeugbergung

Am Montag (04.06.)  in der Früh wurde die FF Waidhofen/Ybbs Stadt in den Buchenbergtunnel zu einer Fahrzeugbergung u. Straßenreinigung alarmiert.

Aus unbekannter Ursache kollidierten ein PKW und ein Moped zusammen.

Die FFWYST führte die Moped Bergung durch, und konnte daraufhin hin wieder ins FF-Haus einrücken.