Verkehrsunfall bei Citytunnel-Baustelle

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es im Bereich der Tunnelbaustelle am Ostportal zu einem Verkehrsunfall. Ein Lenker aus Ybbsitz prallte mit seinem PKW gegen den PKW einer Lenkerin aus Waidhofen.

Durch den heftigen Aufprall entstand an beiden Autos Totalschaden, verletzt wurde zum Glück niemand.

Fotos: Martin Steinbach

Technische Ausbildung mit SRF, DLK und KDO-F

Techn. Ausbildung mit Schwerem Rüstfahrzeug und Drehleiter

Im Stationsbetrieb festigte die FFWYST das Wissen für technische Einsätze.

Eine Gruppe angehender Kranfahrer beschäftigten sich dabei mit dem Schweren Rüstfahrzeug und mit der korrekten Bedienung des Fahrzeugkrans. Hierbei wurden in nahezu spielerischer Manier in Form von Wettkämpfen das Feingefühl und Geschicklichkeit trainiert. Im Anschluss wurde noch an der Fahrausbildung gefeilt.

Eine andere Gruppe beschäftigte sich zeitgleich mit der Bedienung der Drehleiter, und hier im Speziellen mit den verschiedenen Zubehörteilen für Höhen- und Tiefenrettung und Brandeinsatz wie zB Korbtrage oder Werfer.

Die letzte Gruppe nutzte die Gelegenheit um ihr Wissen mit den hydraulischen Rettungsgeräten, welche im Schweren Rüstfahrzeug bzw. im Kommando-Fahrzeug verbaut sind, zu festigen.

Informationen zum Fettbrand

Die Kochtöpfe stehen auf dem Herd und es brutzelt und duftet dem herrlichen Mittagessen entgegen. Der über dem Herd angebrachte Dunstabzug schnurrt und saugt die anfallenden Dunstschwaden ab. Ein ungewohntes Geräusch ist die Wende des Alltages: Der Abzug und die darüber eingebauten Küchenkästchen stehen in Flammen!!!

Im Laufe der Zeit hat sich das Vlies vom Dunstabzug mit Fetteilchen aus den Dünsten von Tagen, Wochen und Monaten vollgesogen. Die Dämpfe aus den Kochtöpfen haben die Zündtemperatur für das Fett erreicht und den Dunstabzug in Brand gesetzt. Trotz vieler Warnungen passiert es im ersten Schreck leider immer wieder: Aus irgendeinem Grund gerät ein mit Fett oder Öl gefülltes Gefäß in Brand. In der ersten Reaktion wird in vielen Fällen immer wieder der falsche Schritt gesetzt: Es wird versucht, mit Wasser zu löschen! Diese Handlung kann fatale Folgen haben!

Auflösung: 1440×900 Pixel

Heißes Fett wird beim Löschversuch mit Wasser großflächiger verteilt, der hinzukommende Sauerstoff facht die Flammen erst richtig an, es kommt zu einer explosionsartigen Durchzündung!!!

Pünktlich zur Grillsaison: Tipps zum sicheren Grillen

Tipps zum sicheren Grillen (Bildquelle: Flickr | Creative Commons)

Jedes Jahr verletzen sich viele Menschen durch leichtsinniges Hantieren beim Grillen – Sie leiden oftmals ihr Leben lang unter den Folgen. Wir möchten nicht, dass es Ihnen ebenso ergeht!

Beachten Sie unbedingt die folgenden Verhaltensregeln:

  • Stellen Sie den Grill kippsicher auf und halten Sie zu brennbaren Gegenständen etwa 5 m Abstand.
  • Verwenden Sie nur handelsübliche Grillkohle und Grillanzünder.
  • Schütten Sie niemals Benzin oder Spiritus auf die Grillkohle.
  • Beaufsichtigen Sie Ihr Grillfeuer und lassen Sie Ihre Kinder nicht alleine am Grill.
  • Löschen Sie bei starkem Wind die Glut ab.
  • Alarmieren Sie bei einem Brand oder Unfall unverzüglich die Feuerwehr.
  • Wenn eine Person Verbrennungen erlitten hat, kühlen Sie die Verletzung mit sauberem Wasser, bis der Rettungsdienst eintrifft.

Feuerwehrnotruf 122