1. Waidhofner technische Hilfeleistungstage

Eine der Hauptaufgaben unserer Feuerwehren ist die technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen. Leider kommt es immer häufiger dazu, dass Personen in Fahrzeugen eingeklemmt werden. Hier ist es Aufgabe der Feuerwehr die Menschenrettung mit schwerem Gerät gemeinsam mit dem Rettungsdienst schonend aber auch so schnell als möglich durchzuführen.

Ziel des technischen Hilfeleistungstages am Samstag, 20. April 2013 war es, Mitglieder der Feuerwehren in Theorie und Praxis bestmöglich auszubilden. Dazu fanden bereits am Vorabend Schulungen zu den Themen „Der technische Feuerwehreinsatz mit Menschenrettung aus Kfz“ sowie „Vorgehensweise bei Busunfällen mit einer Vielzahl an Verletzten“ statt.

Die vier Waidhofner Feuerwehren, die über hydraulische Rettungsgeräte verfügen, konnten am Samstag ihr theoretisches Wissen bei vier Stationen in die Praxis umsetzen. Dabei forderten die externen Ausbildern aus Feuerwehren des Bezirks die Teilnehmer immer wieder neu heraus, um schlussendlich möglichst alle Facetten der technischen Einsätze zu beleuchten.

Unser Dank gilt der Firma Anton Pichler für die Benutzung der Örtlichkeiten sowie der Transportfahrzeuge.

Atemschutzübung

Eine Atemschutzübung führte die FFWYST am Freitag, 1. Februar 2013 im Feuerwehrhaus durch. Ein Atemschutztrupp musste die total verrauchten Räumlichkeiten der Feuerwehr im 2. Stock nach verletzten Personen durchsuchen und anschließend einen Innenangriff durchführen.

Nach 2 Durchgängen konnte die Übung erfolgreich beendet werden – 10 Mann nahmen mit 2 Fahrzeugen teil.

Übungen im Buchenbergtunnel

Aufgrund der bevorstehenden Eröffnung des Waidhofner Citytunnels wurde der Übungs- und Ausbildungsplan der FFWYST im 2. Halbjahr 2011 speziell auf den Tunnel abgestimmt. 

Großes Augenmerk liegt bei der Ausbildung der Atemschutzträger bei der Einsatzfahrt im Tunnel und auf das Arbeiten mit den Geräten. Dabei wird auch auf die örtlich gegebenen Brandschutzmaßnahmen eingegangen. 

Für die nächsten Wochen sind vermehrt auch Übungen mit den umliegenden Feuerwehren geplant, um diese ebenfalls auf die neue Herausforderung „Citytunnel“ bestens vorzubereiten. 

Heliport-Übung LKM

Auf Einladung des Landesklinikums Mostviertel wurde die FFWYST am Freitag, 14. Jänner 2011 zu einer Einsatzübung auf das Heliport gerufen. Beim Abflug des Christophorus 15 gab es eine Kollision mit Teilen des Gebäudes, die einen Schwerverletzten und zwei Leichtverletzte forderten. Brandverdacht sei ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Sofort nach der Alarmierung zur Einsatzübung rückte die FFWYST mit Tanklöschfahrzeug, Kommandofahrzeug und Drehleiter zum Einsatzort aus. Ein Atemschutztrupp rüstete sich aus und machte sich auf den Weg in den 6. Stock zum Heliport, um Erstlöschmaßnahmen in die Wege zu leiten. Dort wurden sie bereits von einem Team des Landesklinikums empfangen. Die Verletzten wurden nach Erste Hilfe Maßnahmen der Ärzte und des Roten Kreuz Waidhofen mittels Drehleiter von der Heliplattform gerettet, der Atemschutztrupp wurde glücklicherweise nicht benötigt.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurde über Verbesserungen diskutiert, um in Zukunft für den Ernstfall bestens gerüstet zu sein.

Fotos freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Landesklinikum Mostviertel