Verkehrsunfall auf der B31

Zu einem Verkehrsunfall kam es am am Donnerstag in den Abendstunden: Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte ein sich auf Einsatzfahrt Richtung Ybbstal befindliches Polizeifahrzeug mit einem Pizzalieferanten. Die FFWYST übernahm die Bergung der verunfallten Fahrzeuge und stellte den Verkehrsfluss wieder her.

Neue alte Alarmierungsform

Seit Mitte April sind Waidhofens Sirenen wieder scharf gestellt.

Dies begründen wir damit, dass wir nicht die finanziellen Mittel haben, um unsere Mannschaft mit neuen Pagern auszurüsten. So haben wir uns dazu entschlossen, die seit Jahren „ruhig gestellten“ Sirenen in Waidhofen zu reaktivieren, und diese Alarmierungsform ab Alarmstufe 2 bei allen Einsatzarten zu verwenden.

Unter Alarmstufe 2 versteht man zum Beispiel einen Wohnungsbrand (B2), einen Verkehrsunfall mit Menschenrettung (T2) oder etwa Chlorgasaustritt (S2).

Wir ersuchen die Bewohner der Stadt um Verständnis, und bitten Sie gleichzeitig, im Falle einer Sirenenalarmierung die Notrufleitungen der Feuerwehr und der Polizei freizuhalten. Wir bemühen uns, Sie so gut wie möglich über unsere Homepage bzw. über Facebook über unsere Einsatztätigkeit zu informieren.

 

Weitere Informationen zu Warn- und Alarmsignale

Bieneneinsatz

Die FFWYST wurde am Sonntag Nachmittag zu einem technischen Einsatz in die Plenker Straße gerufen: 2 Bienenschwärme mussten von der Straße entfernt werden.

Der hinzugerufene Imker Hermann Hintsteiner lockte die Bienen in einen Kübel, die FFWYST sicherte die Straße und stellte die Drehleiter bei.

Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Die FFWYST wurde am Freitag, 27. Mai 2011 zu einer Menschenrettung nach einem Verkehrsunfall nach Ybbsitz, Grestnerhöhe Abzweigung zum Christophorus-Stützpunkt gerufen.

Bereits bei der Anfahrt konnte die FF Ybbsitz Entwarnung geben, dass unser Einsatz nicht mehr erforderlich war: Die verletzte Person konnte aus dem Auto befreit werden und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins LKM Amstetten geflogen.

Tragischer Traktorunfall in Ybbsitz

Am Samstag, 21. Mai 2011 wurde die FFWYST gegen 18:50 Uhr zu einer Menschenrettung nach einem Traktorunfall nach Ybbsitz, Gut Theuretzbach alarmiert.

Ein Traktorlenker kam aus ungeklärter Ursache von der Forststraße ab, und stürzte mit seinem Fahrzeug ca. 40 Meter den Abhang hinab. Der Lenker wurde aus der Fahrerkabine hinausgeschleudert und blieb ca. 20 Meter unterhalb liegen. Die alarmierte Notärztin des Christophorus 15 konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Die FFWYST übernahm gemeinsam mit der FF Ybbsitz und der Bergrettung die Bergung des Verunglückten und sicherten den Traktor vor einem weiteren Abstürzen. Aufgrund der anbrechenden Dunkelheit und der Sicherheit der Einsatzkräfte wurde der Traktor erst am Sonntag Vormittag geborgen.