Wasserdienst: Knotenschulung

Am Freitag, den 26. Februar 2010 führte Wasserdienst-Sachbearbeiter Oberlöschmeister Michael Höritzauer die alljährliche Knotenschulung durch.

Zuerst wurden kurz die verschiedenen Seil- bzw. Knotenarten besprochen.  Anschließend unterwies er die Teilnehmer in den gängigsten Seilverbindungen der Feuerwehr. Anhand der praktischen Übung wurden die Knoten über 1,5 Stunden geübt.

142. ordentliche Mitgliederversammlung

Am Freitag, 22. Jänner 2010 fand im Gasthaus Zacharias im Beisein von Bürgermeister Mag. Wolfgang Mair, Vizebürgermeister Anton Lueger, Vizebürgermeister Martin Reifecker und Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Josef Rauchegger, sowie 44 Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt die 142. ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Im Jahr 2009 wurde die Freiwilige Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt zu 27 Brandeinsätzen, 1 Brandsicherheitswache und 151 Technischen Einsätzen gerufen. Das ergibt eine Summe von insgesamt 179 Einsätzen und 1.222 Einsatzstunden.

Weiters wurden im vergangenen Jahr 123 Tätigkeiten – das sind zB Lehrgänge, Wettkämpfe, Schulungen, Instandhaltungsarbeiten, Wartungsarbeiten an den Fahrzeugen, usw. – 43 Feuerwehrjugendausbildungen, sowie 25 Übungen geleistet.

Insgesamt leisteten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt vergangenes Jahr 10.180 freiwillige Arbeitsstunden im Dienste der Bevölkerung.

Ein Dank gilt der Polizei, dem Roten Kreuz Waidhofen/Ybbs, dem Abschnittsfeuerwehrkommando Waidhofen/Ybbs-Stadt für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.
Ein besonderer Dank gilt auch der Stadtgemeinde, und dem Bürgermeister für die gute Zusammenarbeit und die Bereitstellung der erforderlichen Geldmittel, die für unsere Feuerwehrarbeit notwendig sind.

Bürgermeister Mag. Wolfgang Mair und Kommandant Abschnittsbrandinspektor Manfred Höritzauer verliehen an besonders verdienstvolle Feuerwehrmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt Verdienstmedaillen der Stadt Waidhofen/Ybbs: Bronzene Verdienstmedaille an Feuerwehrmann Markus Stockinger, das Verdienstzeichen an Löschmeister Franz Wagner.

Ein letztes „Gut Wehr“ für Ehrenbrandrat Johann Kößl

„Leise kam das Leid zu ihm, trat an seine Seite,
schaute still und ernst ihn an, blickte dann ins Weite.
Leise nahm es seine Hand, ist mit ihm geschritten,
lies ihn niemals wieder los, er hat viel gelitten.
Leise ging die Wanderung über Tal und Hügel,
und uns wär’s als wüchsen still, seiner Seele Flügel.“

Ehrenbrandrat Johann Kößl †

Dieses Zitat soll einerseits den tiefen Schmerz des Verlustes und der Trennung aufzeigen, andererseits aber auch einen Weg aus Trauer und Leid beschreiben, um allen, die um Ehrenbrandrat Johann Kößl trauern, auf diese Weise Hoffnung zu geben.

Nach langer, mit Geduld ertragener Erkrankung ist unser Feuerwehrkamerad Ehrenbrandrat Johann Kößl am Mittwoch, den 6. Jänner 2010 im 70. Lebensjahr verstorben.

Johann Kößl ist am 27.07.1960 bei der Feuerwehr Neuhofen/Ybbs eingetreten.

Nach 9-jähriger Dienstzeit wurde er am 01.11.1969 Mitglied der Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt.

Bereits ein Jahr später, 1970, wurde er aufgrund seiner Ausbildung und Fähigkeiten zum Gruppenkommandant, und 1976 zum Zugskommandanten ernannt.

1983 wurde er von den Mitgliedern zum 2. Kommandant-Stellvertreter gewählt. Drei Jahre später, 1986, wurde er gleichzeitg zum Kommandant der Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt als auch zum Abschnittsfeuerwehrkommandantstellvertreter gewählt.

1991 wurde er Abschnittsfeuerwehrkommandant.

In seinen 17 Jahren als Feuerwehrkommandant bzw. 20 Jahren als Abschnittsfeuerwehrkommandant organisierte er drei Leistungsbewerbe in Waidhofen und war maßgeblich an der Erneuerung der Infrastruktur des Feuerwehrhauses und an der Neubeschaffung von Fahrzeugen der Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt beteiligt.

Für seine verdienstvolle Tätigkeiten im Feuerwehrdienst wurden Ehrenbrandrat Johann Kößl zahlreiche Auszeichnungen der Gemeinde und des Landes Niederösterreich verliehen. Vom Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband erhielt er wie vom Österreichischen Bundesfeuerwehrverband die höchste Auszeichnung.

Lieber Hans, wir danken Dir für alles, was du in Deinem Leben für das Feuerwehrwesen getan und geleistet hast. Vor allem aber hab‘ Dank für Deine Geselligkeit und Deinen Idealismus. Du, lieber Hans, bist nun nicht mehr da, wo Du einmal warst, aber von nun an bist Du überall dort, wo wir sind.

Die Kameraden der FF Waidhofen/Ybbs-Stadt

Parte Ehrenbrandrat Johann Kößl

Übung mit Spreizer und Schere

Am Freitag, den 19. Juni 2009 übte die FF-Waidhofen/Ybbs-Stadt den richtigen Umgang mit dem hydraulischen Rettungssatz.

Nach einer ausführlichen Einschulung auf das Gerät konnten die Mitglieder der FF-Waidhofen/Ybbs-Stadt selbst die richtige Handhabung am Fahrzeug testen.

Die FF-Waidhofen/Ybbs-Stadt war mit 2 Fahrzeugen 4 Std. im Einsatz

Einsatzübung: Ölsperre auf der Ybbs

Am Freitag, den 29. Mai 2009, wurde die FF- Waidhofen/Ybbs-Stadt zu Ölsaustritt auf der Ybbs alarmiert.

Übungsannahme war, dass bei Wartungsarbeiten an einem PKW Öl augetreten ist. Das Öl konnte leider nicht mehr gebunden werden und floss zur gänze in die Ybbs.

Durch den raschen Einsatz konnte die FF-Waidhofen/Ybbs-Stadt 2 Ölsperren errichten das Öl binden und abschöpfen.

Wettkampfgruppe-Training

Am Freitag, den 8. Mai 2009 trainierte die Feuerwehrjugend für den 9er Gruppen-Bewerb.

Nach ausführlicher Erklärung des Ablaufs und einzelne Aufgaben, wurde mit dem trainieren begonnen.

Schon nach wenigen Minuten spielten sich die Mitglieder untereinander ein und arbeiteten perfekt zusammen.