Einsätze

Gasaustritt in Wohngebäude

Am Abend des 17. Novembers wurden wir von der Freiwilligen Feuerwehr Windhag zur Unterstützung bei einem Gasaustritt alarmiert. Bei dem Eintreffen am Einsatzort war bereits das gesamte Wohnhaus evakuiert. Nach erfolgter Instruktion vom Einsatzleiter der FF Windhag wurde ein Atemschutztrupp mit dem Mehrgasmessgerät ausgestattet und in das Gebäude entsandt um den Gashahn zu schließen. Im Zuge der Messungen wurde in mehreren Wohnungen ein erhöhter Kohlenmonoxid Wert festgestellt. Eine Fachfirma führte im Anschluss an die Belüftungsarbeiten weitere Messungen durch. Das Wohngebäude konnte danach wieder freigegeben werden.
Eine Person wurde vom Roten Kreuz versorgt und ins Krankenhaus eingeliefert.
Wir standen mit 3 Fahrzeugen und 15 Mitgliedern rund eine Stunde im Einsatz.