1. Waidhofner technische Hilfeleistungstage

Eine der Hauptaufgaben unserer Feuerwehren ist die technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen. Leider kommt es immer häufiger dazu, dass Personen in Fahrzeugen eingeklemmt werden. Hier ist es Aufgabe der Feuerwehr die Menschenrettung mit schwerem Gerät gemeinsam mit dem Rettungsdienst schonend aber auch so schnell als möglich durchzuführen.

Ziel des technischen Hilfeleistungstages am Samstag, 20. April 2013 war es, Mitglieder der Feuerwehren in Theorie und Praxis bestmöglich auszubilden. Dazu fanden bereits am Vorabend Schulungen zu den Themen „Der technische Feuerwehreinsatz mit Menschenrettung aus Kfz“ sowie „Vorgehensweise bei Busunfällen mit einer Vielzahl an Verletzten“ statt.

Die vier Waidhofner Feuerwehren, die über hydraulische Rettungsgeräte verfügen, konnten am Samstag ihr theoretisches Wissen bei vier Stationen in die Praxis umsetzen. Dabei forderten die externen Ausbildern aus Feuerwehren des Bezirks die Teilnehmer immer wieder neu heraus, um schlussendlich möglichst alle Facetten der technischen Einsätze zu beleuchten.

Unser Dank gilt der Firma Anton Pichler für die Benutzung der Örtlichkeiten sowie der Transportfahrzeuge.

Tunnel verbindet… Fahrzeugsegnung

Fahrzeugsegnung RLF-T + TLF-T

2 Fahrzeuge für 1 Tunnel – beide Portalfeuerwehren in Waidhofen, die Feuerwehr Zell sowie die Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt, sind nun mit den notwendigen Einsatzfahrzeugen für kommende Aufgaben gerüstet.

Bereits letztes Jahr wurde das Rüstlöschfahrzeug-Tunnel von der Fa. Lohr an die Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt ausgeliefert. Mitte September des heurigen Jahres konnte nun auch die Feuerwehr Zell das Tanklöschfahrzeug-Tunnel von der Fa. Rosenbauer übernehmen und in Dienst stellen. Beide Fahrzeuge wurden nun bei einer gemeinsamen Veranstaltung im Beisein von Landeshauptmann-Stv. Mag. Wolfgang Sobotoka gesegnet.

Zahlreiche Ehren- und Festgäste waren am Samstag, 13. Oktober live dabei, als Stadtpfarrer Mag. Herbert Döller sowie Pfarrer Mag. Reinhard Kittl von der Pfarre Zell die beiden Fahrzeuge segneten. Im Anschluss übergab Mag. Sobotka die Fahrzeugschlüssel an die Feuerwehrkommandanten und stellte die Fahrzeuge damit nun auch offiziell in den Dienst.

Unser besonderer Dank gilt Fr. Maria Oberklammer, die als Fahrzeugpatin für unser Rüstlöschfahrzeug-Tunnel zur Verfügung stand.

 

Ausbildungsprüfung „Technischer Einsatz“ bestanden

Ausbildungsprüfung "Technischer Einsatz"

8 Bronzene und 5 Silberne – die Ausbeute der Ausbildungsprüfung „Technischer Einsatz“ am Samstag, 5. Mai 2012.

Nach dreimonatiger Vorbereitungszeit wurde es für die Mitglieder der FFWYST ernst: die Ausbildungsprüfung „Technischer Einsatz“ in Bronze und Silber wurde von 3 Kameraden der FF Amstetten abgenommen.

Dabei wurden die Mitglieder über die Geräte des Rüstlöschfahrzeug-Tunnels sowie des Kommandofahrzeugs befragt. Ebenso mussten Erste Hilfe Aufgaben gelöst werden. Als Abschluss musste ein Verkehrsunfall mit Menschenrettung innerhalb einer bestimmten Zeit mit möglichst wenig Fehlerpunkten abgearbeitet werden.

Ausbildungsprüfung "Technischer Einsatz"

Vorbereitung für Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz

Bereits vor zwei Wochen hat die Ausbildung für die Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz begonnen. Dabei muss ein Verkehrsunfall mit Menschenrettung abgearbeitet und die Geräte des Rüstlöschfahrzeugs-Tunnel und des Kommandofahrzeugs blind gezeigt und erklärt werden.

Bei herrlichem Wetter trainierte die Mannschaft auf dem Firmengelände der Bene AG für die Prüfung.

PKW-Bergung Buchenberg

PKW-Bergung Buchenberg

PKW-Bergung Buchenberg

Aus noch ungeklärter Ursache kam ein Jäger in den Morgenstunden des 17. Dezembers auf einer Forststraße am Buchenberg von der Straße ab. 

Sofort nach der Alarmierung durch die Bereichsalarmzentrale Amstetten fuhren das Kommandofahrzeug und das Rüstlöschfahrzeug zum Einsatzort aus. 

Der PKW wurde mittels Seilwinde wieder auf die Straße gezogen.

Es waren 14 Mitglieder ca. 1 Stunde im Einsatz.

Fahrzeugschulungen

Einschulung RLFA-T

Noch nicht einmal eine Woche steht das Rüstlöschfahrzeug-Tunnel in der Fahrzeughalle in der Bindergasse 1, schon wurden einige Stunden im und um das Fahrzeug verbracht.

Ein Teil der Kraftfahrer wurde bereits eingeschult und darf das Fahrzeug im Einsatzfall lenken, die Kraftfahrereinschulung soll in den nächsten Tagen abgeschlossen werden. Zeitgleich können sich die Mitglieder einen Überblick über die im Fahrzeug befindlichen Geräte verschaffen – eine große Einschulung auf den Geräten soll kommenden Freitag im Feuerwehrhaus stattfinden.

Mitte Jänner wird Schulungspersonal von der Fa. Lohr nach Waidhofen kommen, um noch offene Fragen zu beantworten und das bisher vermittelte Wissen zu vertiefen. Und bis dahin lautet die Devise: Üben, Üben, Üben…