Bezirkswasserdienstleistungsbewerb 2013 in Waidhofen/Ybbs

Bezirkswasserdienstleistungsbewerbe in Waidhofen/Ybbs

Bei strahlendem Sonnenschein ging der Bezirkswasserdienstleistungsbewerb des Bezirkes Amstetten in Waidhofen/Ybbs reibungslos über die Bühne.

Nach der Bewerbseröffnung bewiesen 470 Zillenbesatzungen in den verschiedensten Disziplinen auf der Ybbs ihr Können. Neben den Bewerbern und Bewerberinnen des eigenen Bezirkes, konnten wir auch zahlreiche FeuerwehrkameradInnen aus ganz Niederösterreich und Wien bei unserem Bewerb willkommen heißen.

Pünktlich um 18:00 Uhr wurde die Siegerehrung mit feierlicher Umrahmung durch die Stadtmusikkapelle Waidhofen/Ybbs abgehalten. Es freute uns Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger- Ludwig, Landtagsabgeordneterer Anton Kasser, Landtagsabgeordneter Helmut Schagerl, Vizepräsident des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes Armin Blutsch, Bürgermeister Mag. Wolfgang Mair, Stadtrat Franz Sommer, Gemeinderat Andreas Kreuziger, sowie Bezirksstellenleiter des Roten Kreuz Ing. Andreas Hanger als Ehrengäste begrüßen zu dürfen.

Einen großen Dank nochmals an unsere Kameraden der Feuerwehren Zell/Ybbs und Ybbsitz für die gemeinsame Abhaltung und hervorragende Zusammenarbeit bei diesem Bewerb, sowie allen Sponsoren und Gönnern unserer Feuerwehr für Ihre Unterstützung.

Text & Bilder: FF Zell | Mehr Fotos finden Sie außerdem auf der Website der FF Zell


Bezirkswasserdienstleistungsbewerb 2013 in Waidhofen/Ybbs

Der Bezirkswasserdienstbewerb Amstetten finden heuer in Waidhofen/Ybbs am 13. Juli 2013 statt. Veranstaltende Feuerwehren sind die Freiwilligen Feuerwehren Zell/Ybbs, Waidhofen/Ybbs-Stadt und FF Ybbsitz.

Wir freuen uns schon auf Eure zahlreiche Teilnahme, und wünschen Euch einen schönen und fairen Leistungsvergleich ! Natürlich sind neben den Teilnehmern auch viele Zuschauer willkommen.

Nähere Informationen auf http://www.wdlb2013.ffzell.at

Menschenrettung aus der Ybbs: 2 Personen abgestürzt

Zu einem nächtlichen Sirenenalarm kam es am Freitag, 13. Juli 2012 gegen 1:25 Uhr: Aus unbekannten Gründen stürzten zwei Männer über eine steile ca. 15 Meter hohe Böschung in die Ybbs. Durch das unwegsame Gelände war eine Rettung nur mittels Feuerwehrzille bzw. Schlauchboot möglich. Sie wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Mostviertel gebracht.

Im Einsatz: Rotes Kreuz Waidhofen + Amstetten, Polizei, Wasserrettung Waidhofen, Feuerwehr Wirts, Feuerwehr Zell und die FFWYST mit 16 Mann, 4 Fahrzeugen, Schlauchboot und Zille.

Mopedbergung aus der Ybbs

Mopedbergung aus der Ybbs (c) Martin Steinbach / NÖN Ybbstal

Unmittelbar nach dem techn. Einsatz am Buchenberg schlugen die Pager der FFWYST erneut an. Bei der Anfahrt war aber noch nicht klar, was mit „Fahrzeugbergung“ gemeint war: Aus unbekannter Ursache stand ein Moped in der Nähe des Ybbsufers, das aber nur über Wasser zu erreichen war. 

Vom Einsatzleiter wurde daraufhin über Funk bei den nachrückenden Fahrzeugen das Schlauchboot angefordert. Dieses wurde anschließend mit zwei Arbeitsleinen gesichert und die Besatzung ruderte Richtung Moped. Dieses wurde auf das Schlauchboot geladen und auf der Waidhofner Seite der Ybbs entladen. 

Fotos freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Martin Steinbach / NÖN Ybbstal

Wasserdienst: Knotenschulung

Am Freitag, den 26. Februar 2010 führte Wasserdienst-Sachbearbeiter Oberlöschmeister Michael Höritzauer die alljährliche Knotenschulung durch.

Zuerst wurden kurz die verschiedenen Seil- bzw. Knotenarten besprochen.  Anschließend unterwies er die Teilnehmer in den gängigsten Seilverbindungen der Feuerwehr. Anhand der praktischen Übung wurden die Knoten über 1,5 Stunden geübt.

Einsatzübung: Ölsperre auf der Ybbs

Am Freitag, den 29. Mai 2009, wurde die FF- Waidhofen/Ybbs-Stadt zu Ölsaustritt auf der Ybbs alarmiert.

Übungsannahme war, dass bei Wartungsarbeiten an einem PKW Öl augetreten ist. Das Öl konnte leider nicht mehr gebunden werden und floss zur gänze in die Ybbs.

Durch den raschen Einsatz konnte die FF-Waidhofen/Ybbs-Stadt 2 Ölsperren errichten das Öl binden und abschöpfen.