Mopedbergung aus der Ybbs

Unmittelbar nach dem techn. Einsatz am Buchenberg schlugen die Pager der FFWYST erneut an. Bei der Anfahrt war aber noch nicht klar, was mit „Fahrzeugbergung“ gemeint war: Aus unbekannter Ursache stand ein Moped in der Nähe des Ybbsufers, das aber nur über Wasser zu erreichen war. 

Vom Einsatzleiter wurde daraufhin über Funk bei den nachrückenden Fahrzeugen das Schlauchboot angefordert. Dieses wurde anschließend mit zwei Arbeitsleinen gesichert und die Besatzung ruderte Richtung Moped. Dieses wurde auf das Schlauchboot geladen und auf der Waidhofner Seite der Ybbs entladen. 

Fotos freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Martin Steinbach / NÖN Ybbstal

Schreibe einen Kommentar