Große Übung im Buchenbergtunnel

Am Mittwoch, 6. November 2013, und fast auf den Tag genau 2 Jahre nach der Eröffnung des Buchenbergtunnels fand eine Pflichtübung statt, an der alle Feuerwehren, die auch im Einsatzfall alarmiert werden würden, sowie das Rote Kreuz teilnahmen.

Mehrere Fahrzeuge kollidierten im Tunnel, ein PKW lag auf der Seite, Personen unbestimmten Grades teilweise eingeklemmt. Dieses Szenario bot sich für die zahlreichen Einsatzkräfte. Ein PKW fing Feuer und musste zuerst gelöscht werden. Nachdem der Rauch durch die Tunnelbelüftung abgezogen war, konnten die Einsatzkräfte mit den Menschenrettungen beginnen. Unverletzte Personen konnten selbst über die Notausgänge ins Freie gehen, und wurden dort von der Feuerwehr zwischenzeitlich ins Feuerwehrhaus Zell gebracht. Die verletzten Personen wurden vom Roten Kreuz erstversorgt und im Anschluss ins Krankenhaus gebracht.

Einsatzleiter Johann Neubauer sowie Brandschutzbeauftragter des Tunnel Jürgen Kupfer zeigten sich mit dem Übungsablauf sehr zufrieden, Anregungen von den eingesetzten Feuerwehren wurden dankbar angenommen.

Danke an Friedrich Stummer | Der Ybbstaler für die Fotos!