Feuerwehrjugend

24h-Tag Feuerwehrjugend Teil 2

Veröffentlicht

Gegen 18:30 durften die Jugendlichen bei der Übung der Aktiven mitmachen. Wir zeigten ihnen das Löschen mittels Wasserwerfer auf dem Tanklöschfahrzeug und der Drehleiter. Das Fahren mit der Drehleiter bereitete ihnen großen Spaß. Anschließend wurden sie von der Feuerwehr auf eine Pizza eingeladen. Nach dem Abendessen hieß es Nachtruhe für unseren Nachwuchs.

Doch lange hielt diese nicht. Gegen 11 Uhr wurden sie aus ihrem Schlaf gerissen. Der Alarmmelder alarmierte zu einer Personensuche. Kurze Zeit später rückten wir aus um die verschwundene Person zu suchen. Vorort wurden vom Einsatzleiter mehrere Suchtrupps eingeteilt. Nach längerer Suche konnte die Person im Bereich eines Heustadels bewusstlos aufgefunden werden. Die Jugendlichen reagierten rasch und retteten die Person mit einer Korbschleiftrage. Anschließend konnte die Nachtruhe fortgesetzt werden.

In den frühen Morgenstunden wurden die Jugendlichen zu einem Frühstück geweckt. Nach dieser ausgiebigen Mahlzeit ging es auf zum nächsten Einsatz. Der Pager meldete, dass sich eine Ölspur auf der Ybbs befindet. Schnell rückten die Jungen zu ihrem Einsatz aus. Gemeinsam bauten sie die Ölsperre mit der Zille und dem Schlauchboot auf. Als dies erfolgreich geschafft war, wurde die simulierte Ölspur beseitigt. Nach dem Wegräumen konnte die Einsatzbereitschafft wiederhergestellt werden.

Im Feuerwehrhaus angekommen spielte unsere Feuerwehrjugend mit ihren mitgebrachten Spielen. Mitten im Spiel wurden sie unterbrochen, da ein neuer Einsatz alarmiert wurde. Ein TUS-Alarm bei der Firma Oberklammer wurde gemeldet. Mit der Drehleiter und dem Tanklöschfahrzeug bekämpften sie den Simulierten Brand. Als Belohnung wurden sie von der Firma Oberklammer zu einer Jause und Getränken eingeladen. Wir bedanken uns bei ihnen für die herzliche Gastfreundschaft.

So ging der 24-Stunden Tag unserer Feuerwehrjugend gemütlich zu Ende. Wir bedanken uns bei unserer Feuerwehrjugend, bei den Jugendbetreuern und vor allem bei all unseren Helferleins.