B3: Wohnhausbrand in Gaflenz, OÖ

B3: Wohnhausbrand in Gaflenz, OÖ

Aus bislang unbekannter Ursache brach am Mittwoch Nachmittag gegen 15:00 Uhr in einem Wohnhaus in Gaflenz ein Brand aus. Vorallem der Dach-Bereich war durch den Brand schwer betroffen.

Per Sirene, Pager und SMS wurden die Feuerwehren Waidhofen/Ybbs-Wirts und Stadt alarmiert, um die Feuerwehren aus Oberösterreich zu Unterstützen.

Die FFWYST führte einen Außenangriff von der Drehleiter aus durch. Dabei wurde unter anderem mit der Rettungssäge das Dach geöffnet, um gezielt die Glutnester zu bekämpfen.

Es waren 4 Fahrzeuge mit 20 Mitgliedern bis ca. 21:45 Uhr im Einsatz.

Hier noch ein Video vom Einsatz:


Brand Gaflenz Hofheuriger UCPN von maexvideo

Wohnungsbrand in Böhlerwerk

Aus noch unbekannter Ursache kam es zu einem Wohnungsbrand in Böhlerwerk. Zur Unterstützung der örtlich zuständigen Betriebsfeuerwehr Böhler Uddeholm wurde die FFWYST mit der Drehleiter angefordert – glücklicherweise war der Einsatz jedoch nicht mehr erforderlich.

Es waren 3 Fahrzeuge und 13 Mann im Einsatz.

Wohnungsbrand in Böhlerwerk
Wohnungsbrand in Böhlerwerk

Brand: Rettung durch Sprung aus erstem Stock

Ein Brand in einem Wohnhaus in Böhlerwerk in der Gemeinde Sonntagberg (Bezirk Amstetten) hat am Sonntagnachmittag zwei Verletzte gefordert. Ein Bewohner rettete sich durch einen Sprung aus dem ersten Stock vor den Flammen.

Der Brand wurde möglicherweise durch ein elektrisches Gerät am Wohnzimmertisch ausgelöst. Laut der Betriebsfeuerwehr Böhlerwerk-Uddeholm hat sich der Wohnungsbesitzer durch einen Sprung aus einem Fenster im ersten Stock ins Freie gerettet. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Hund biss Feuerwehrmann

Auch ein Hund wurde aus dem Gebäude gebracht. Ein Feuerwehrmann wurde bei der Rettung von dem Tier gebissen und musste ebenfalls medizinisch versorgt werden. Das Zimmer, in dem das Feuer ausbrach, brannte komplett aus, die Wohnung wurde zerstört. Zwei Nachbarn wurden wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ebenfalls zur Kontrolle ins Krankenhaus eingeliefert. Vier Feuerwehren aus dem Bezirk waren im Einsatz.

Quelle: noe.orf.at

Menschenrettung in Ybbsitz

Menschenrettung in Ybbsitz

Bauarbeiter von Schallung abgestürzt – Drehleiter im Einsatz

Menschenrettung in YbbsitzZu einem erneuten Sirenenalarm kam es in Waidhofen am Donnerstag, 4. Oktober 2012 um die Mittagszeit: Ein Bauarbeiter ist bei Bauarbeiten in Ybbsitz von einer Schallung gestürzt. Der eintreffende Notarzt alarmierte darauf hin die Feuerwehr zum sicheren Abtransport aus dem 1. Stock.

Sofort rückten die Feuerwehren Ybbsitz und WYST aus. Mittels Tragenaufsatz für den Drehleiterkorb konnte der Verletzte schonend heruntergehoben und schließlich dem Roten Kreuz übergeben werden.

Wohnhausbrand in Weyer

Wohnhausbrand in Weyer

Am Donnerstag, 9. Februar wurde die FFWYST in den Nachmittagsstunden zu einem Brandeinsatz nach Weyer gerufen. Aus noch unbekannter Ursache brach in einem leer stehenden Wohnhaus ein Brand aus.

Die FFWYST rückte sofort mit dem Rüstlöschfahrzeug und der Drehleiter zum Einsatzort aus. Der Brand wurde mittels Innenangriff und Einsatz des Wasserwerfers der Drehleiter bekämpft. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Nachtstunden.

Fotos zur Verfügung gestellt von Martin Steinbach, NÖN Ybbstal

Besuch Landeskindergarten II

Spaß und Action hatten die Kids des Landeskindergarten II am Mittwoch, 27. Juli bei der FFWYST. Neben Drehleiterfahren stand natürlich am schönsten Tag der Woche pritscheln auf dem Programm und gefiel ihnen wie man auf den Fotos sieht, außerordentlich gut.

Tierisches Abenteuer für die FFWYST

Am Freitag, 22. Oktober 2010 wurde die FFWYST zu einer Tierrettung in die Ybbsitzer Straße gerufen. Ein Hund ist durch ein Dachflächenfenster auf das Dach eines relativ hohen Hauses gehüpft und zeigte keine Anzeichen seinen Aufenthaltsort verlassen zu wollen. Besorgte Nachbarn alarmierten daraufhin die Feuerwehr.

Durch die bevorstehende Jugendstunde befanden sich mehrere Mitglieder im Feuerwehrhaus, die sofort mit der Drehleiter zum Einsatzort fuhren.

Nachdem sich 2 Männer mit dem Drehleiterkorb auf den Weg auf das Dach machten, wurde es dem Hund anscheinend doch ein bisschen zu blöd und er sprang mit einem Satz sofort wieder in die Wohnung zurück. Schließlich wurde das Fenster von außen geschlossen, um ein erneutes Entkommen des Vierbeiners zu verhinden.

Bildcredit: Martin Steinbach