Ausbildung

Verkehrsunfall mit Menschenrettung – Übung für den Ernstfall

Ein Szenario der etwas anderen Art beübte die FFWYST vergangenen Freitag: ein junger PKW-Lenker kam mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stürzte über eine steile Kante in den Schwarzbach. Er wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte von der Feuerwehr nur von der Fahrerseite mittels Spreizer und Schere befreit werden.

Sofort stiegen die Feuerwehrmitglieder über eine Leiter hinunter ins Bachbeet und betreuten den Verletzten. Mittels hydraulischem Rettungsgeräten wurde die Fahrertür aufgeschnitten und der Mann konnte so aus dem Fahrzeug gerettet werden. Anschließend wurde er mittels Korbschleiftrage und dem Kran des Schweren Rüstfahrzeugs schonend aus dem Bachbett gehoben. Zuletzt wurde auch der stark beschädigte PKW aus dem Bach mittels Kran geborgen.

Eine Herausforderung stellte der ca. 3 Meter hohe Niveauunterschied dar: dieser wurde mit der Kombileiter überwunden und anschließend die Geräte mittels Leinen zum Unfallort hinuntergelassen.